Das Team des Forstamtes Michelstadt begrüßt Sie recht herzlich!

Wir laden Sie ein, bei einem beschaulichen Spaziergang den „Bäume des Jahres" - Weg kennen zu lernen. Bei Ihrer Wanderung entlang des auch mit dem Kinderwagen gut befahrbaren ca. 2,4 km langen Waldweges werden Sie  Wissenswertes, Unterhaltsames und Interessantes über den Wald, die verschiedenen Baumarten und Geschichten aus dem Odenwald erfahren. 

Der „Bäume des Jahres" - Weg beginnt am Naturparkplatz Wegscheide II.

Dieser Parkplatz liegt nordöstlich des Kreuzungspunktes der Bundesstraße 45 zwischen Mossautal im Odenwaldkreis und Fürth im Kreis Bergstraße sowie der Landstraße 3105 zwischen Reichelsheim im Odenwaldkreis und Grasellenbach im Kreis Bergstraße.

        

Der nach Nordosten führende Waldweg führt Sie durch abwechslungsreichen Mischwald zu den ersten Baumstandorten. Zwischendurch ruhen Sie sich auf den verschiedenen Bänken aus und lauschen den Stimmen der Natur. Dem ebenen Weg weiter folgend, gelangen Sie durch einen Buchenwald mit Buchennaturverjüngung am „Einblick“ und dem „Durchblick“ vorbei zum „Steinernen Tisch“, wo eine Schutzhütte mit Bänken zur Pause einlädt. An dieser Hütte dürfen Sie und Ihre Kinder kreativ werden und mit den bereitliegenden Hölzern die Hüttenwände gestalten und Türen und Fenster nach Ihren Wünschen herstellen.

Von diesem vorläufigen Ende des "Bäume des Jahres"-Weg wählen Sie entweder den ebenen Weg zurück zum Parkplatz  oder folgen dem nicht mehr kinderwagentauglichen, nach Südwesten führenden Waldweg, genannt „alte Poststraße“,  und wandern zurück zum Parkplatz .

   

Der „Bäume des Jahres"-Weg wurde so konzipiert, dass Schautafeln an den einzelnen Stationen erste Informationen über den jeweiligen Baum des Jahres bieten. Durch Nutzung des Internets und / oder eines modernen Handys werden in Zukunft über diese Seite zusätzliche Informationen zur Verfügung stehen. Des Weiteren bieten wir Führungen mit dem Förster mit wechselnder Themenstellung an.

Mit der Pflanzung weiterer „Bäume des Jahres“ in den Folgejahren und der Einrichtung weiterer Stationen wird der Weg im Laufe der Zeit ergänzt und erweitert.

Wir wünschen Ihnen auf Ihrem Spaziergang viel Vergnügen!

 

Zum Seitenanfang